Expertentipp-Header_gross

Längst ist die Zeit vorbei, dass Hörgeräte als große beigefarbene ‚Klötze‘ hinter dem Ohr schwerhöriger Menschen zu sehen waren. Moderne Hörsysteme sind winzige, oft kaum sichtbare Minicomputer. Dank der digitalen Technik werden Hörsysteme computergesteuert entsprechend den Bedürfnissen schwerhöriger Menschen exakt eingestellt, denn Hören ist nicht gleich Verstehen.

Die meisten schwerhörigen Menschen hören, aber verstehen nicht mehr exakt. Oft sind es die hohen Konsonanten, die nicht mehr richtig unterschieden werden können und so wird schnell Fisch oder Tisch verwechselt. Die ‚Mini-Hörsysteme‘ selektieren diese Bereiche und verstärken das Gehörte präzise. Seit einiger Zeit können moderne Hörsysteme z. B. per Bluetooth mit vielen Audio Signalen verbunden werden, so ist es z.B. möglich das Smartphone, den PC oder das TV zu Hause einfach mit den Hörsystemen zu verbinden.

Der Schwerhörige kann nun über seine Hörgeräte telefonieren (ähnlich wie mit der Freisprecheinrichtung im Auto) oder sich das TV-Programm auf seine Bedürfnisse einstellen. Oft werden die Mini-Computer von den Hörsystemträgern auch mittels einer App auf dem Smartphone als Fernbedienung bedient und man kann sich je nach Belieben sein Hörsystem laut oder leise stellen, bzw. sich sein eigenes Programm für seine Lieblingsmusik erstellen. Das Team vom Hörcentrum Lohmann freut sich über einen Besuch in unseren Fachgeschäften, um Ihnen die neue Technologie zu zeigen.

Übrigens: Die Ausprobe und ein unverbindliches Probetragen bieten wir im Hörcentrum Lohmann kostenlos an. Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin!

© 2021 Hörcentrum Lohmann | Erstellt durch RP Digital Solutions

© 2021 Hörcentrum Lohmann | Erstellt durch RP Digital Solutions

Scroll to Top